Kunden wollen Kaufen

Das Marketing-Konzept

  • Comic: Kunden wollen keine Produkte. Sie wollen Lösungen!… für meine Person / mein Unternehmen
  • … für meine Dienstleistung
  • … für meine Produkte

Hinter jedem Verkauf steckt ein Mensch. Der Sinn des Verkaufens ist es, den Menschen ein gutes Gefühl zu verschaffen, dass der Kauf für den Kunden sinnvoll und gut ist, und er klar seinen Vorteil erkennen kann.
Der perfekte Verkäufer versetzt sich in die Lage des anderen.

Das bedeutet, wenn man wissen will, wie man richtig verkauft,
stellt man sich einfach vor, wie man selbst – oder jeder andere – am liebsten kauft bzw. behandelt werden möchte.
Die Leute kaufen nicht die Produkte, Dienstleistungen oder Ideen, sie kaufen im Grunde die Vorstellung davon, wie gut sie sich fühlen werden, wenn sie diese benutzen.

wie man sich auf den Verkauf vorbereitet, wie man sich während des Verkaufs präsentiert, und was nach dem Verkauf zu tun ist,
um die Kunden zufrieden zu stellen.
Wenn ich sinnvoll verkaufe, dann freuen sich die Menschen über das, was sie gekauft haben, und auch über sich selbst.

Und sie tun etwas Unschätzbares: Sie empfehlen mich weiter!

Zielgruppe

unabhängig von Alter und Entwicklungsstand, und auch vom Vorwissensstand.

Ich möchte allgemein Menschen ansprechen, die sich selbst verwirklichen wollen im persönlichen, privaten Auftritt, als auch in ihrer beruflichen Tätigkeit.

Inhalte und Themen

Der perfekte Auftritt

Erlernen des sicheren, selbstbewussten und professionellen Auftritts

Verkauf

Das ganze Leben ist Verkauf! Es geht darum ein Spitzenverkäufer zu werden:

Was will der Kunde? Warum will das der Kunde? Wie will das der Kunde?

Qualität ist nicht das, was der Kunde will, sondern das, was er sich wünschen würde, wenn er wüsste, was möglich ist!

Werbung und Warenpräsentation

Werbung ist wichtig: wer nicht wirbt, der stirbt!

Motivation und Mentoring

Hier geht es darum, Verantwortung zu übernehmen, selbst anzupacken und Perspektiven zu haben, aus eigenem Antrieb Geschäfte anzubahnen, flexibel und engagiert zu sein.

Bewerbung

Wie bewerbe ich mich erfolgreich? Wie bereite ich mich für die Fragen beim Vorstellungsgespräch vor?

Wie sieht eine perfekte schriftliche Bewerbung aus?

Organisationsmanagement

Planung spart Zeit! Ziel ist ein effizientes und effektives Arbeiten.

Networking

Wie baut man Netzwerke auf? Wie schließt man Kooperationen? Wie kann ich mir ein Beziehungsnetzwerk aufbauen?

Kommunikation

Man muss in einer Minute sein Produkt/Dienstleistung/Firma interessant und schlüssig präsentieren können, damit der Kunde weiß, warum er mit einen zusammenarbeiten soll.

Neukundenaquise und Kundenbetreuung

Welche Zielgruppe will ich? Wen hätte ich gern als Kunden? Wem bringt mein Produkt/meine Dienstleistung den größten Nutzen? Welche Kundengruppe ist für mich zu erreichen? Was ist für die Kunden wichtig?

Führungstechnik, Führungsstil

Führen hat sehr wenig mit Führungstechnik, dagegen sehr viel mit (emotionaler) Intelligenz,
Einfühlungsvermögen und persönlicher Weiterbildung zu tun.

Kursänderung

„Dichter Nebel lag über der schwer rollenden See, und

Comic: Ruf doch mal den Chef an, was wir machen sollen.

auch die zunehmende Dämmerung
erschwerte die Sicht erheblich.
Unerbittlich schob sich das mächtige Kriegsschiff durch die Wellen, seinem geheimen Ziele zu,
das nur der Admiral kannte. „Licht! Steuerbord voraus!“, meldete der Ausguck.
Der Admiral gab den Befehl, sofort folgendes Signal abzuschicken: „Sie sind auf Kollisionskurs!
Empfehle Ihnen Kursänderung um 20 Grad!“
Unmittelbar darauf erhielt das Kriegsschiff eine Nachricht: „Achtung! Kurs sofort um 20 Grad ändern!“
Der Admiral war über die Meldung, die wie ein Echo seiner Aufforderung klang, ein wenig ungehalten, und
er ließ zurücksenden: „Dies ist ein Kriegsschiff. Ändern Sie sofort Ihren Kurs!“
„Es wäre besser, wenn Sie Ihren Kurs sofort um 20 Grad ändern!“, kam als Antwort zurück.
Nun war der Admiral sichtlich verärgert.
„Sie wissen offensichtlich nicht, wen Sie vor sich haben!“, ließ er erwidern.
„Wir sind das größte Schiff der Flotte, und wir fahren mit drei Zerstörern, vier Kreuzern und
mehreren Begleitschiffen im Verband. Geben Sie sofort den Kurs frei, oder wir werden
entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten!“
„Größtes Schiff der Flotte“, kam die Antwort, „hier ist der Leuchtturm!“

Quelle: „Oasen für die Seele“ von Norbert Lechleitner, Herder Verlag

Es bedarf nur einer kleinen Kursänderung
für Ihren gewünschten Erfolg!